Städte und Gemeinden haben nahezu die gleichen Herausforderungen. Das wurde bei meinem Antrittsbesuch bei Bgm. Matthias Stadler – diese Woche in St.Pölten – mehr als deutlich. Als Vorsitzender des Städtebundes – Landesgruppe Niederösterreich – schilderte mir Bgm. Stadler, dass die Coronakrise die Städte gleich zweimal getroffen hat, weil einerseits die Einnahmen massiv gesunken seien, aber gerade in den Städten auch der Aufwand zur Pandemiebewältigung überproportional hoch war. Und auch sonst sind die Problemlagen – von der Raumordnung, über Projektbewilligungs- und Anrainerverfahren bis zur generellen Frage der finanziellen Ausstattung der Kommunen und vielen anderen grundsätzlich ähnlich wie in den Landgemeinden. Wiewohl die Städte aufgrund der Bevölkerungsdichte und zentralörtlicher Mehrdienstleistungen natürlich alle Herausforderungen zur Potenz – und noch einige dazu haben …..; Es war auf jeden Fall ein sehr guter gemeinsamer Start, auf dem wir die bisher schon sehr gute Partnerschaft zwischen dem Städte- und Gemeindebund in Niederösterreich weiterbauen. Ich freue mich daher schon sehr auf eine enge Zusammenarbeit im Sinne unserer Kommunen.

>> Presseinformation der Stadt St.Pölten zum Antrittsbesuch